VOR dem Kauf einer Registrierkasse informieren, leicht finanzierbar

Die technischen Vorschriften für die Registrierkassen sind seit September bekannt, (Registrierkassensicherheitsverordnung (RKSV)). Wir raten den Betrieben, sich VOR dem Kauf einer neuen Registrierkasse im Fachhandel beraten zu lassen, ob eine Umrüstung auf ein anderes System möglich ist. Noch ist nämlich kein einheitliches System vorgeschrieben.

Wer noch eine alte Registrierkasse hat, muss sich wahrscheinlich eine neue anschaffen. Diese kosten zwischen 400 Euro und 1000 Euro (exkl. Betriebskosten). Hier gibt es eine Vielzahl von Betriebslösungen, wie zum Beispiel die günstigen Web-Kassen-Systeme, die den Einstieg erleichtern können. Wer umrüstet, erhält eine Prämie von 200 Euro. Wer frühzeitig komplett umstellt, kann alle Kosten im Jahr der Anschaffung steuerlich absetzen.

Statt wie manche Unternehmervertreter Angst und Schrecken zu verbreiten, setzen wir uns als SWV für eine praktikable Umsetzung der Registrierkassenpflicht ein, bei der die wirtschaftlich tragfähige Betriebsführung für unsere Unternehmerinnen und Unternehmer nicht erschwert wird. Bis zuletzt hat sich der SWV für Erleichterungen per Verordnungsermächtigung stark gemacht, die jeweils in der RKSV und der BarUV 2015 geregelt werden.

Wir haben immer ein offenes Ohr für alle Anliegen unserer Mitgliedsbetriebe und haben die richtigen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in den jeweiligen Sparten und Fachgruppen, wenn es um eure Fragen, Probleme, Vorschläge und auch Ideen geht.

Die Ecksteine der Registrierkassenpflicht:

Für Betriebe, die die Registrierkassenpflicht in der Zeit von 1. Jänner 2016 bis 31. März 2016 noch nicht erfüllen, wird dies keine finanzstrafrechtlichen Konsequenzen nach sich ziehen. Die Abgabenbehörden werden in diesem Fall keine Strafen aussprechen, sondern beraten.
Wird die Registrierkassenpflicht zwischen 1. April und 30. Juni 2016 nicht erfüllt, gibt es keine finanzstrafrechtlichen Folgen für Betriebe, wenn sie für die Nichterfüllung der Registrierkassenpflicht Gründe glaubhaft machen können (zB Lieferschwierigkeiten durch einen Hersteller).

Die Registrierkassenpflicht ist die Verpflichtung, alle Bareinnahmen zum Zweck der Losungsermittlung mit elektronischer Registrierkasse, Kassensystem oder sonstigem elektronischen Aufzeichnungssystem einzeln zu erfassen. Ab 1. Jänner 2017 muss die Kasse mit einer technischen Sicherheitseinrichtung versehen sein. Die Registrierkassenpflicht gilt ab einem Jahresumsatz von 15.000,- Euro je Betrieb, wenn die Barumsätze 7.500,- Euro je Betrieb im Jahr überschreiten.

Ausnahmen von der Registrierkassenpflicht gibt es einerseits bei Umsätzen im Freien („Kalte Hände“- Regelung), die von Haus zu Haus oder auf öffentlichen Wegen, Straßen, Plätzen oder anderen öffentlichen Orten, jedoch nicht in oder in Verbindung mit fest umschlossenen Räumlichkeiten, ausgeführt werden. Der Jahresumsatz darf dabei die Grenze von 30.000,- Euro nicht überschreiten. Weitere Ausnahmen gibt es zB bei Warenausgabeautomaten bis zu einem Einzelumsatz von 20,- Euro und Online-Shops.

Wird eine Leistung außerhalb der Betriebsstätte erbracht, wie es bei „mobilen Gruppen“ (zB Friseure, Masseure) der Fall ist, muss hier keine Registrierkasse mitgeführt werden. Diese Unternehmen müssen bei Leistungserbringung einen Beleg ausstellen und die Belegdurchschrift bei Rückkehr an die Betriebsstätte ohne unnötigen Aufschub nachträglich erfassen.

Für die Anschaffung/Umrüstung einer Registrierkasse kann eine Prämie von 200 Euro beantragt werden. Darüber hinaus besteht eine unbegrenzte Absetzbarkeit der Kosten im Jahr der Anschaffung.
Die UnternehmerInnen haben über jede empfangene Barzahlung einen Beleg auszuhändigen. Der Kunde hat den Beleg entgegenzunehmen und bis außerhalb der Geschäftsräumlichkeiten mitzunehmen

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s